Die Burgerverwaltung ist umgezogen

Publiziert: 27.10.2014
IMG_9184.jpg

Zwei Jahre nachdem die ersten Baumaschinen im Burgerspital auffuhren, sind die Renovationsarbeiten abgeschlossen. Mit dem Einzug der Burgerverwaltung ist das barocke Gebäude wieder zum Leben erwacht.

Ab dem 28. Oktober 2014 öffnet die Burgerverwaltung mit dem Präsidium, der Burgerkanzlei, der Finanzverwaltung, dem Burgerlichen Sozialzentrum und der Domänenverwaltung ihre Türen neu am Bahnhofplatz 2 (1. Stock).

Mit dem Umzug ins Burgerspital rückt die Burgerverwaltung erstmals auch örtlich zusammen. Die Räumlichkeiten an der Amthausgasse 5, Kochergasse 4 und Kochergasse 6, welche miteinander verbunden sind, werden an die Schweizerische Eidgenossenschaft vermietet.

Burgerspital erwacht in mehreren Etappen zum Leben

Mit dem Einzug der Burgerverwaltung öffnet im November auch das «Berner GenerationenHaus» seine Türen. Mit den einzelnen Mietern im Erdgeschoss ziehen nach und nach auch das Restaurant «toi et moi», der «Burgerspittel am Bahnhofplatz» sowie die «Kita Spittel» ein.