Navigieren auf Burgergemeinde Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

«Mir gheie hie nüt furt»

22.10.2019

Seit 20 Jahren rettet der Verein «Tischlein deck dich» Lebensmittel vor der Vernichtung und lässt sie Menschen zukommen, die am oder unter dem Existenzminimum leben. Beispielsweise in der Berner Länggasse, wo jeweils montags frische Esswaren verteilt werden. Die Burgergemeinde Bern unterstützt die Abgabestelle in der Paulus-Kirche seit mehreren Jahren finanziell.

TEXT: PASCAL MATHIS / BILDER: MATTHIAS KÄSER (zVg)

Gemüse, Brot, Konserven, Getränke, Süsses, Tiefkühlpizzen und einiges mehr. Kistenweise laden sieben Freiwillige Lebensmittel aller Art aus dem Lastwagen aus, der vor der Paulus-Kirche in der Berner Länggasse Halt gemacht hat. Das Angebot wird innert Kürze auf Tischen sortiert und bereitgelegt. Und fertig ist die Abgabestelle von «Tischlein deck dich», bei der jeden Montag bedürftige Personen für einen symbolischen Franken Lebensmittel beziehen dürfen.

«Es hat immer genug»
Knapp 50 Personen erscheinen an diesem Nachmittag. Alle haben von Sozialdiensten einen speziellen Ausweis erhalten, der sie zum Bezug von Lebensmitteln bei «Tischlein deck dich» berechtigt. Ein Lossystem sorgt dafür, dass die Ware vor Ort gerecht verteilt wird und sich nicht nur die Ersten eindecken können. Die Ware, das sind zum Beispiel Jogurts, die in der Fabrik einen falschen Aufdruck erhielten. Süssgetränke, deren Verpackung nicht perfekt ist. Oder andere Produkte wie etwa Toastbrot, das demnächst das Verfallsdatum erreicht. «Wir wissen vorher nie, was kommt», erklärt Therese Zaugg, die die Abgabestelle in der Länggasse leitet. «Aber es hat immer genug.» Genug Lebensmittel, die andernorts sonst weggeworfen würden.

Der Verein «Tischlein deck dich» erhält die Lebensmittel von Produzenten und Grossverteilern, er klappert dafür aufwändig einzelne Filialen und Produktionsbetriebe ab und bringt die Ware in eigene Lager. Diese wiederum beliefern danach über 132 «Tischlein»-Abgabestellen in der ganzen Schweiz – wie jene in der Länggasse, welche die Burgergemeinde Bern seit mehreren Jahren finanziell unterstützt.

Tonnenweise Esswaren
«Mir gheie hie nüt furt!» – so das oberste Ziel von Therese Zaugg. Das heisst: Haben in der Paulus-Kirche alle Bezüger eine erste Portion Lebensmittel erhalten, gibt es eine zweite Runde. Und bleibt am Ende immer noch Ware übrig, probieren sie und ihr Team, die Esswaren bei Notschlafstellen oder anderen Hilfsorganisationen abzugeben. Alleine in der Paulus-Kirche verteilt «Tischlein deck dich» jedes Jahr rund 20 Tonnen Lebensmittel. Schweizweit sind es sogar über 4000 Tonnen. Damit werden nicht nur einwandfreie Esswaren vor der Vernichtung gerettet, auch profitieren Woche für Woche rund 20‘000 Armutsbetroffene von konkreter Unterstützung.

Mehr Informationen: www.tischlein.ch
Hinweis: Die verwendeten Bilder stammen von einer anderen «Tischlein deck dich»-Abgabestelle.

abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

Medaillon Print

Digital lesen

Das Medaillon als PDF

Gedruckt bestellen

Burgergemeinde Bern
Medaillon
Bahnhofplatz 2
Postfach
3001 Bern
+41 31 328 86 00

Medien

Medienmitteilungen der Burgergemeinde

Fusszeile