Navigieren auf Burgergemeinde Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Bärenstarkes Trio setzt im Casino zu kulinarischen Höhenflügen an

Die drei Spitzenköche Florian Bettschen, Dave Wälti und Adrian Bürki auf der Casino-Baustelle (v.l.n.r.)

08.05.2019

Ob er selber in der Küche des Casinos stehen wird, ist eine der meistgestellten Fragen an Casino-Direktor Ivo Adam. Die Antwort lautet Jein. Ja, weil Adam als Spitzenkoch seine Handschrift sichtbar machen will, nein, weil er als Chef von über 80 Angestellten auf verlässliche und eigenständige Mitarbeitende in der Küche angewiesen ist und ihnen daher den Betrieb an der Front gleich ganz übergibt. Ab Eröffnung diesen September werden im Casino drei Spitzenköche für kulinarische Höhenflüge sorgen.

Küchendirektor Florian Bettschen wird für die zahlreichen Gastronomiebereiche im Casino verantwortlich zeichnen und die rund 30-köpfige Brigade führen. Der 34-jährige Berner Oberländer hat zuvor sieben Jahre lang im Congress Hotel Seepark in Thun als Küchenchef und Mitglied der Geschäftsleitung Erfahrungen sammeln können. Aufs Casino angesprochen meint Bettschen: «Wir wollen Grossartiges auf die Teller bringen. Gleichzeitig soll unser Essensangebot solide und ehrlich sein, wie die Bernerinnen und Berner selber.»

Der Casino-Küchenchef im Restaurant, Adrian Bürki, ist ein Weggenosse von Ivo Adam. Bereits auf ihren gemeinsamen Stationen im Seven Ascona und im After Seven Zermatt vertrat und entwickelte Bürki Adams Ideen. Im Casino wird er «grosso modo» als Küchenchef des Restaurants amten. Doch Bürki ist durchaus eigenständig: Auf seiner letzten Station im Maiensäss Hotel Guarda Val oberhalb der Lenzerheide erkochte er sich einen Michelin-Stern sowie 16 Gault Millau-Punkte. Doch nicht nur die Gastrokritik schätzte die Vielseitigkeit des Luzerners, auch seine Gäste taten es: Letztes Jahr gewann er den Best of Swiss Gastro Gourmet, die höchste von Gästen mitvergebene Auszeichnung der Schweiz. Der stille Perfektionist betont: «Es braucht beim Kochen Genauigkeit und Ausdauer. Kreativität ist wichtig, kommt aber erst an dritter Stelle. Ich will im Casino alte Klassiker pflegen und neue Kreationen erschaffen.»

Last not least: Der Berner Dave Wälti mit bolivianischen Wurzeln steht seit rund einem Jahrzehnt in hochstehenden Betrieben am Herd, zuletzt in der mit einem Michelin-Stern und 17 Gault Millau-Punkten ausgezeichneten Eisblume Worb. Im Casino wird er die spezielle Bistrobar führen, wo hochstehende, feldfrische Kreationen serviert werden. Wältis Team kocht direkt vor den Gästen, denn ihre Kücheninsel befindet sich im Innenraum mit der grossen Bar, wo Platz ist für rund 50 Personen.

Adam will sich mit seinem bärenstarken Trio in die Herzen seiner Gäste kochen und freut sich schon sehr: «Ein zufriedener, wiederkehrender Gast gibt auch zufriedene Köche!»
abgelegt unter: , ,

Weitere Informationen.

Fusszeile