«Spysi» erhält Sozialpreis der Burgergemeinde Bern

Publiziert: 16.03.2015
Sozialpreis 2015, 4.jpg

Die Spysi erhält den Sozialpreis 2015

Am Montag, 16. März, verlieh die Burgergemeinde Bern zum vierten Mal ihren Sozialpreis. Die Auszeichnung im Wert von 50‘000 Franken ging an die «Spysi» und ermöglicht ihr den Kauf einer dringend benötigten neuen Herdanlage. Damit anerkennt die Burgergemeinde das langjährige und unermüdliche Engagement der Institution «Spysi» , welche «...der hilfsbedürftigen Bevölkerung während der Winterzeit gesunde Nahrung zu vorteilhaftem Preis anbietet …» (Auszug aus den Statuten von 1877, Art. 1).

Das Ziel der Speiseanstalt der Unteren Stadt Bern «Spysi», ist seit 137 Jahren dasselbe: Sie bietet in den Wintermonaten kostengünstige warme Mahlzeiten in einer gemütlichen und mit viel Herzwärme geführten Umgebung. Im Verlauf der Jahre wurden immer wieder Renovationen durchgeführt. Seit längerem drängt sich eine Küchensanierung auf, damit die «Spysi» weiterbestehen kann. Bis anhin fehlte jedoch das Geld. Mit dem Sozialpreis der Burgergemeinde Bern über 50‘000 Franken wird der «Spysi» im Rahmen einer Gesamtsanierung der Küchenanlage der Kauf einer neuen Herdanlage ermöglicht.

Grosses und unermüdliches Engagement

Mitten in der Berner Altstadt, an der Junkerngasse 30, wird jedem Gast von November bis Palmsonntag in gemütlicher Atmosphäre eine warme Mahlzeit serviert. Das grosse und unermüdliche Engagement der «Spysi» mit ihren vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern hat die bewährte Institution am Leben erhalten. Der breite Gästekreis setzt sich aus Lehrlingen, Studenten, Alleinstehenden, Arbeitslosen, Pensionierten aber auch aus Geschäftsleuten zusammen.

Weitere Auskünfte erteilen: Peter Oehrli, Präsident Verein Spysi, oehrli@spysi.ch,
T 031 311 22 28 und Stefanie Gerber Frösch, Kommunikation, Burgergemeinde Bern,
stefanie.gerber@bgbern.ch, T 031 328 86 26, M 079 876 59 67

RSS

RSS-Feed der Medienmitteilungen der Burgergemeinde Bern

RSS Icon