Navigieren auf Burgergemeinde Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Führung hinter die Kulissen - Irrtümer haben lange Federn

Über Vogelarten existieren viele Mythen und Legenden. Im Volksmund haben die geheimnisvollen Geschichten lange überdauert, doch wie viel Wahrheit steckt wirklich dahinter? Unser Vogelforscher macht sich mit seinen Gästen auf die Spur.

ICS Export
Wann
  • 04.12.2019 von 18:00 bis 19:00
Wo

Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

Manche Vögel fressen Kinder, verbreiten die Pest oder spiessen ihre Feinde gnadenlos auf - die Erzählungen rund um die gefiederten Tiere haben es in sich. Zum Beispiel wird der Seidenschwanz noch heute «Pestvogel» genannt. Doch was hat er wirklich mit der Epidemie zu tun? Ist der Neuntöter wirklich so gefährlich, wie es sein Name vermuten lässt? Der Bartgeier wurde aus Angst sogar vom Menschen verfolgt: Ihm wurde nachgesagt, dass er gelegentlich Kinder davontrage.

Oft liegt der Ursprung dieser Mythen und Legenden in längst vergangenen Zeiten. Unser Vogelforscher Manuel Schweizer zeigt, woher sie kommen und ob tatsächlich alles frei erfunden ist. Dabei führt er die Gäste exklusiv in die sonst verschlossenen Sammlungsräume.

Informationen zur Führung

Treffpunkt: bei der Kasse
Anmeldung obligatorisch: Platzzahl beschränkt
Preis: regulärer Eintritt
Dauer: ca. 1 Stunde

Bei den Mittwoch-Abendführungen ist zusätzlich ein Gratiseintritt für ein frei wählbares Datum inbegriffen.

Weitere Informationen.

Medien

Medienmitteilungen der Burgergemeinde

Fusszeile