Navigieren auf Burgergemeinde Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie kennen die «Sörgeli u Ängstli» der Eltern

19.12.2019

Am 1. August 2020 zügelt die KitaMerlin in die Neubausiedlung Breitenacker Kehrsatz. Das Gründerinnen-Duo gewährt Einblick in seine Kita. Vertrauen und gegenseitiger Respekt füreinander sind nur zwei von vielen Werten, welche ihnen am Herzen liegen.

TEXT: NORA SCHWEIZER / BILDER: zVg

Werte vorleben anstatt Verbote einzuführen. Das liegt den beiden Gründerinnen der KitaMerlin am Herzen. Kleinkindererzieherin wollten Ursula Wymann und Monika Lädrach schon immer werden. Mit der KitaMerlin haben sie vor zehn Jahren einen Ort erschaffen, wo sie ihre pädagogischen Vorstellungen in einem familiären, vertrauensbasierten Rahmen in die Realität umsetzen können. Da die beiden vor einigen Jahren selbst «Mamis» geworden sind, konnten sie einen ungewohnten neuen Blick auf ihre Arbeit gewinnen. «Was uns schon immer wichtig war, wurde dadurch noch wichtiger für uns», meint Wymann. Auch Lädrach nickt. Die Bedürfnisse, die Wünsche, vor allem auch die «Sörgeli und Ängstli» der Eltern, verstehen sie nun noch besser. Dass ein Kind konstante Betreuungspersonen an seiner Seite hat, geniesst beim Kita-Team oberste Priorität.

Bereits um halb sieben morgens trudeln täglich die ersten Kinder ein – viele von ihnen aus dem Gürbetal. Der Standort ist ein Knotenpunkt für Eltern, die in Bern arbeiten. Manche Kinder stillen schon den ersten Hunger mit einem Frühstück hier. Aber auch zum «Znüni», «Zmittag» und «Zvieri» trifft man sich am Tische. Dem gemeinsamen Essen und Beisammensein wird viel Wert beigemessen. Gefördert werden hier soziale Werte – Respekt füreinander zu haben, das Gegenüber zu schätzen. Es gilt: «We eis redet, lost ds andere zue.» Nicht zu vergessen ist zudem das Ritual vom morgendlichen Singen im Kreis.

Vitamine aus dem eigenen Hochbeet
Das Gemüse und die Früchte für die gemeinsamen Mahlzeiten werden saisonal und regional vom Bauern nebenan bezogen. Auf der Terrasse der Kita pflanzen die Kinder Gemüse und Kräuter sogar selbst an. Babybrei wird vom Kita-Team täglich frisch zubereitet. Regelmässig haben die Kinder auch die Möglichkeit, den Bauernhof zu besuchen, von welchem ihre Vitamine auf dem Teller stammen. Die Wertschätzung für den Prozess, den eine Mahlzeit von der Ernte, der Lieferung, der Zubereitung bis zum Anrichten durchläuft, soll den Kindern schon früh bewusst gemacht werden.

Monika Lädrach und Ursula Wymann betonen, wie wichtig es ist, den Kindern etwas zuzumuten und ihnen Vertrauen zu schenken. Deshalb dürfen die «Kita-Kids» bei der Menüplanung ein Wörtchen mitreden. Auch in die Alltagsgestaltung werden die Kinder miteinbezogen. Sie sollen Selbstbestimmung und Selbständigkeit im grossen Stil erlernen dürfen. Die Betreuungspersonen bieten den nötigen Rahmen und die Zeit, individuell auf das Kind einzugehen.

Zurzeit zählt die KitaMerlin zwei Standorte, in Wabern und Kehrsatz. Am 1. August 2020 wird der Standort Wabern in den Breitenacker Kehrsatz umziehen. Für Interessierte wichtig zu wissen: Ab dem nächsten Sommer wird die KitaMerlin auch die Berechtigung für Betreuungsgutscheine haben. Mehr Infos: kitamerlin.ch

Gewerberäume zu vermieten
Sind auch Sie an einem Geschäftsstandort in der Neubausiedlung Breitenacker Kehrsatz interessiert? Dann sehen Sie sich unsere Gewerberäume an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

Medaillon Print

Digital lesen

Das Medaillon als PDF

Gedruckt bestellen

Burgergemeinde Bern
Medaillon
Bahnhofplatz 2
Postfach
3001 Bern
+41 31 328 86 00

Medien

Medienmitteilungen der Burgergemeinde

Fusszeile