Sturmschäden im Bremer entschärft

Publiziert: 19.02.2018
Aufräumarbeiten Burglind.jpg

Im Verlauf dieser Woche konnte die Entschärfung der Sturmschäden im Bremgartenwald abgeschlossen werden. Damit sind die Stadtwälder wieder grösstenteils ohne Einschränkungen begehbar.

Die Winterstürme Burglind und Evi haben auch in den burgerlichen Wäldern Schäden hinterlassen. Der Forstbetrieb der Burgergemeinde Bern arbeitet mit vier Gruppen an den über 2000 Schadensplätzen. Die stadtnahen Wälder werden als erstes aufgeräumt. Bereits abgeschlossen oder weit forstgeschritten sind die Arbeiten im Dählhölzli-, Bremgarten-, Thormanbodenwald , Egghölzli sowie im Bereich Fischermätteli im Könizbergwald. Aktuell wird im Reichenbachwald, im Forst, im Könizbergwald und im Gurten gearbeitet. Im Schermenwald, Grossholz und im Wylerwald sind die Wege geräumt. Die Aufräumarbeiten werden voraussichtlich noch bis Mitte Jahr andauern.

Weitere Auskünfte erteilt: Stefanie Gerber Frösch, Kommunikation, Mobile 079 876 59 67.

abgelegt unter: , ,
RSS

RSS-Feed der Medienmitteilungen der Burgergemeinde Bern

RSS Icon