Bitte auf Feuern im Wald verzichten

Publiziert: 24.07.2019
waldbrandgefahr_kt bern.png

Infolge der aktuellen Hitzewelle ruft der Forstbetrieb der Burgergemeinde Bern die Waldbesucherinnen und Waldbesucher auf, vorläufig auf das Feuern im Wald zu verzichten.

Infolge der derzeitigen Hitzewelle herrscht auch in den Berner Stadtwäldern erhebliche Waldbrandgefahr. Auch bei speziell eingerichteten Feuerstellen ist das Feuern mit Risiken verbunden. An diesen Feuerstellen sollte nur bei Vorhandensein von genügend Löschwasser Feuer entfacht werden. Der Boden, vorhandenes Astmaterial sowie Laub und Nadelstreu können wegen der anhaltenden Trockenheit rasch Feuer fangen. Aber auch unsorgfältig entsorgte brennende Raucherwaren können Feuer entfachen. Sämtliche Wälder der Burgergemeinde Bern (Dählhölzli, Bremgartenwald, Könizbergwald, Wilerwald, Schosshaldenwald, Egghölzli, Steinhölzli, Gurten, Engewälder, Forst, Grauholz, Sädelbach etc.) liegen aktuell in der Zone mit erheblicher Waldbrandgefahr (siehe Karte KAWA).

Der Forstbetrieb der Burgergemeinde Bern ruft die Bevölkerung zur Mithilfe auf. Personen, welche im Wald Feuer entfachen oder rauchen, sollen direkt angesprochen und auf das erhebliche Waldbrandrisiko hingewiesen werden. Falls vor Ort Feuer festgestellt wird, soll umgehend die Feuerwehr kontaktiert werden.

Weitere Auskünfte erteilt: Stefan Flückiger, Forstmeister, M 079 319 12 51
abgelegt unter: , ,
RSS

RSS-Feed der Medienmitteilungen der Burgergemeinde Bern

RSS Icon