Navigieren auf Burgergemeinde Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Auried - Rastplatz für seltene Zugvögel

Wer hat schon einmal einen Bruchwasserläufer oder einen Kiebitz beobachtet? Auf dieser Exkursion der Berner Ala (Bernische Gesellschaft für Vogelkunde- und Vogelschutz) ins Auried haben sie eine einmalige Gelegenheit dazu.

ICS Export
Wann
  • 02.09.2017 von 08:30 bis 12:30
Wo

Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern, Bernastrase 15, 3005 Bern

Kostenlos. Anmeldung erforderlich via Carmen Sedonati, carmen.sed@gmx.ch

Das Auried ist ein Kleinod an der Saane bei Kleinbösingen. Entstanden aus einer Kiesgrube in einer ehemaligen Auenlandschaft, ist es heute ein Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung sowie Brut- und Rastplatz für viele seltene Vogelarten. Im Spätsommer rasten im Auried verschiedene Wasser- und Singvögel auf ihrem Weg ins Winterquartier.

Eine Exkursion der Berner Ala (Bernische Gesellschaft für Vogelkunde und Vogelschutz) in ein Schutzgebiet von nationaler Bedeutung. Treffpunkt: Bahnhof Laupen.

Themenmonat Birder
Eine Veranstaltung im Rahmen des Themenmonats Birders. Birdwatching ist Hobby und Dienst an der Wissenschaft zugleich. Das Naturhistorische Museum nimmt einen Monat lang jene Menschen in den Fokus, die mit beeindruckender Leidenschaft Vögel beobachten – mit einer Veranstaltungsreihe und einer Ausstellung von Floh Grünigen.

Weitere Veranstaltungen zum Themenmonat Birders:
6. September: Birdwatcher's dreams
7. September: Birdwatcher's dreams
13. September: «Volkszählung der Vogelwelt»
16. September: Birdrace
17. September: Familientag

Zeichnungen Floh von Grünigen
Ein kauziges Projekt: Der Berner Künstler, Musiker und Birder hat Hobby-Ornithologen doppelt porträtiert – zuerst aufgrund ihrer Vogel-Beobachtungs-Statistiken, danach nach den Vorlagen von Fotos. Die Zeichnungen sind zwischen einheimischen Vögeln zu sehen.

abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

Fusszeile