Navigieren auf Burgergemeinde Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Zehendermätteli: «Wagen zum Glück» übernimmt

Anna und Simon Tauber (rechts) mit Co-Leiter Marcel Geissbühler

22.06.2020

Nun ist klar, wer ab 2021 das Restaurant Zehendermätteli übernimmt: Das Jungunternehmen «Wagen zum Glück» von Anna und Simon Tauber wird den Traditionsbetrieb auf der Engehalbinsel führen. Die neuen Mieter bewirtschaften mit ihrem Team ab kommendem Jahr nicht nur Gastrobetrieb, Gärtnerei und Fähre. Sie planen zudem, junge Erwachsene mit Fluchthintergrund sowie ältere, von einer Aussteuerung betroffene Personen einzusetzen.

Die Macher von «Wagen zum Glück» sind zurzeit noch in Worblaufen tätig, wo sie ihren Betrieb seit 2018 an der Arastrasse betreiben. Ihre Pläne für die Zukunft im Zehendermätteli überzeugten die Burgergemeinde Bern als Besitzerin. Das Konzept von Taubers setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren mit über 19 Bewerberinnen und Bewerbern durch. 

Regionale Küche sowie Arbeitsplätze für bestimmte Zielgruppen
Auch im Zehendermätteli soll in der wärmeren Jahreszeit der gastronomietaugliche Zirkuswagen zum Einsatz kommen, den die «Wagen zum Glück»-Macher bereits heute einsetzen. Geplant ist ein Gastrobetrieb mit saisonaler Küche, wobei auf regionale sowie fair und biologisch produzierte Zutaten geachtet wird – unter anderem aus der eigenen Gärtnerei neben dem Restaurant.

Zum Konzept der Betreiber Anna und Simon Tauber, das auch einen Restaurantbetrieb im Winter vorsieht, gehört ebenso die soziale Komponente: Im Betrieb sollen, begleitet von Fachpersonen aus Arbeitsagogik und Sozialpädagogik, klar definierte Zielgruppen integriert werden. Konkret ist der Einsatz von jungen Erwachsenen mit Fluchthintergrund geplant. Ebenfalls erhalten Personen über 55 Jahren, die von einer Aussteuerung betroffen sind, eine neue Chance im Arbeitsmarkt.

Künftig sind im Zehendermätteli monatlich kulturelle Anlässe geplant. Im Sommer soll jeweils ein einwöchiges Openair-Kino durchgeführt werden und auch der Fährbetrieb nach Bremgarten bleibt erhalten. Um den Zugangsverkehr zu limitieren, planen die neuen Betreiber, bei grösseren Anlässen einen Shuttlebetrieb nach Worblaufen einzurichten. Die bisherige Anzahl der Parkplätze bleibt erhalten.

Die neuen «Wagen zum Glück»-Mieter Anna und Simon Tauber werden das Zehendermätteli gemeinsam mit Co-Leiter Marcel Geissbühler führen. Sie folgen auf Regula und Adrian Hofer, die während rund 30 Jahren vor Ort tätig waren. Die laufende Sommersaison ist auf ihren eigenen Wunsch die letzte im Norden der Stadt Bern. Das Ehepaar Hofer zieht sich aus Altersgründen aus dem aktiven Geschäft zurück.

Lange Zehendermätteli-Geschichte
Die Restaurant-Geschichte im Zehendermätteli ist über 200 Jahre alt: 1814 eröffnete in der Aare-Schlaufe eine erste Gastwirtschaft. Erstmals bewohnt war der Ort bereits ab 1656 als Sommersitz des Berner Holzwerkmeisters gewesen. Die letzten Amtsinhaber (Emanuel und Ludwig Emanuel Zehender) gaben dem Ort am Anfang des 19. Jahrhunderts dann seinen heutigen Namen.


Kontakt:
-Pascal Mathis, stv. Kommunikationsverantwortlicher Burgergemeinde Bern, 076 556 11 65
-Anna und Simon Tauber, künftige Zehendermätteli-Mieter, www.zehendermaetteli-imglueck.ch

abgelegt unter: Domänenverwaltung

Weitere Informationen.

Fusszeile