Holzerei-Arbeiten: Alte Fichten werden durch neue Hecken ersetzt

Publiziert: 23.02.2012

Infolge von Holzerei-Arbeiten ab 12. März 2012 werden Teile der Thormannstrasse
und des Dählhölzli-Waldrandwegs zeitweise gesperrt sein. Damit keine Passanten zu
Schaden kommen, müssen mehrere alte, nicht mehr vitale Fichten gefällt werden. Die
neu gepflanzte Hecke soll bereits im kommenden Sommer sichtbar werden.

Entlang der Parkplätze bei der Thormannstrasse Richtung Dählhölzli sowie des Waldrandweges Richtung Jubiläumsplatz stehen auf einem Grundstück der Burgergemeinde Bern Fichten in Reih und Glied. In früheren Zeiten wurden diese Fichten vermutlich als Hecke gepflanzt und gepflegt. Nun wuchsen diese Bäume sehr stark in die Höhe. Die Vitalität derBäume lässt nach, so dass heute teilweise Sicherheitsrisiken für Wegbenützer entstehen. Die Fichtenreihe entlang der Parkplätze an der Thormannstrasse bedrängen zudem zusehends eine Allee der Stadtgärtnerei.

Die Burgergemeinde Bern beabsichtigt nun, diese Fichten zu entfernen und durch Hecken, bestehend aus standortsheimischen Waldrandsträuchern zu ersetzen, ähnlich wie dies die Stadtgärtnerei Bern beim angrenzenden Kinderspielplatz auch bereits realisiert hat. Die Baumfällung wurde gemäss Baumschutzreglement der Stadt Bern bereits bewilligt.

Die Holzerei-Arbeiten werden ab 12. März 2012 ausgeführt, so dass bereits im kommenden Sommer eine erfrischende Heckenbestockung sichtbar werden wird. Während den Arbeiten kann es zeitweise zur Sperrung des Waldrandweges kommen. Die Burgergemeinde Bern bittet den Anweisungen vor Ort Folge zu leisten und bittet um Verständnis für die vorübergehenden Störungen.

Fachliche Auskünfte erteilt:
Franz Weibel, Forstmeister, Forstbetrieb der Burgergemeinde Bern, Tel. 079 301 60 50
Organisatorische Auskünfte erteilt:
Sonja Stampa, Stellvertretende Domänenverwalterin, Domänenverwaltung der Burgergemeinde Bern Tel. 031 328 86 82
RSS

RSS-Feed der Medienmitteilungen der Burgergemeinde Bern

RSS Icon