Grosse Verdienste um Berns Kultur - Ursula Bischof Scherer, Markus Rätz und Rainer C. Schwinges erhalten die burgerliche Medaille

Publiziert: 06.05.2007

Die Burgergemeinde Bern verleiht Persönlichkeiten, die sich um das kulturelle Leben Berns besonders verdient gemacht haben, die burgerliche Medaille. 2007 geht die Auszeichnung an Ursula Bischof Scherer, Markus Rätz und Rainer C. Schwinges.

Ursula Bischof Scherer wurde «in Würdigung ihres ausdauernden Wirkens als ideenreiche und konsequente Motivatorin Gleichgesinnter, sich für unsere schöne Stadt einzusetzen, und in Anerkennung ihres speziellen Engagements als langjährige Präsidentin des Kramgassleists und Vizepräsidentin der Vereinigten Altstadtleiste» ausgezeichnet.

Markus Rätz erhielt die burgerliche Medaille „in Würdigung seines Schaffens als international anerkannter Berner Künstler, dessen facettenreiches, von Poesie und verspielter Ironie atmendes Werk auf aussergewöhnliche Art seine eigenen und damit auch die Sehgewohnheiten der Betrachter hinterfragt und deshalb immer wieder von neuem fasziniert."

Rainer C. Schwinges: Professor Rainer C. Schwinges wurde die burgerliche Medaille «in Würdigung seines Schaffens als unermüdlicher Erforscher bernischer Geschichte, der es immer wieder verstanden hat, die Resultate seiner Arbeit nicht nur in Bern und in der Schweiz, sondern im ganzen deutschen Sprachgebiet bekannt zu machen», verliehen.

 

RSS

RSS-Feed der Medienmitteilungen der Burgergemeinde Bern

RSS Icon