Der Aufenthaltsraum Postgasse 35 erhält den Sozialpreis der Burgergemeinde Bern

Publiziert: 12.03.2012

Am Montagabend verlieh die Burgergemeinde Bern in der Dampfzentrale Bern ihren ersten Sozialpreis, dotiert mit 50‘000 Franken. Preisträger ist der Aufenthaltsraum Postgasse 35 – das öffentliche Wohnzimmer Berns.

Mit einem namhaften Beitrag anerkennt die Burgergemeinde Bern aussergewöhnliche Vorhaben und Leistungen im Sozialbereich. Der Sozialpreis soll dem Träger ermöglichen, seine wertvolle Arbeit mit neuen Impulsen und verstärkten Aktivitäten fortzusetzen.

In Anerkennung des seit 35 Jahren bestehenden grossen Engagements von Freiwilligen zugunsten von Menschen am Rand der Gesellschaft, geht der Sozialpreis 2012 an den Aufenthaltsraum Postgasse 35, einem Projekt der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Region Bern (AKiB). Einziges Programm ist, den Gästen einen Ort zu bieten, an welchem sie sich wohlfühlen und für ein paar Stunden verweilen können. Ohne Konsumationsdruck wie in einem Restaurant, ohne Personenkontrolle oder Registrierung, ohne Absichten einer Therapie. Der Projektleiter, Manfred Jegerlehner, und sein Team akzeptieren die Leute wie sie sind, in respektvoller Distanz. Die Gäste können anonym bleiben, wenn sie es wünschen.

Der Aufenthaltsraum Postgasse 35 ist ein Treffpunkt für einsame, schwer vermittelbare, seelisch kranke, obdachlose Mitmenschen. 50 bis 80 Gäste mitunter auch AHV- oder IVRentner, Suchtkranke, Strassenmusiker und Bettler werden täglich empfangen und verköstigt. Es gibt gratis Kaffee, Brot und Suppe. Während sechs Stunden pro Tag wird ihnen eine warme Atmosphäre, Anteilnahme und Gelegenheit für Gespräche angeboten. Gegen eine kleine Gebühr kann auch ein Telefon benutzt werden und es liegen verschiedene Tageszeitungen auf. Der Konsum von Alkohol sowie der Konsum und Handel von Drogen sind an der Postgasse 35 tabu.

Die Burgergemeinde Bern ist beeindruckt, mit welchem Engagement sich die Preisträger – vorwiegend freiwillige Helferinnen und Helfer – für ihre Gäste einsetzen. Der Aufenthaltsraum Postgasse 35 ist offen für alle. Hier treffen sich Menschen verschiedenster sozialer, religiöser und nationaler Herkunft.

Weitere Auskünfte erteilen:
Niklaus Lundsgaard-Hansen, Präsident Sozialkommission, Burgergemeinde Bern, Tel. 031 310 50 01 und Manfred Jegerlehner, Projektleiter Aufenthaltsraum Postgasse 35, Tel. 031 380 75 41
RSS

RSS-Feed der Medienmitteilungen der Burgergemeinde Bern

RSS Icon