Der „Jubiläums“-Kulturpreis der Burgergemeinde Bern geht an den Theaterzirkus Wunderplunder

Publiziert: 18.12.2007

Der Kulturpreis 2008 der Burgergemeinde Bern - mit 100'000 Franken einer der grössten Kulturpreise der Schweiz und zum 20. Mal ausgerichtet - geht an den Theaterzirkus Wunderplunder. Dieser animiert in erster Linie Kinder zu Zirkusauftritten und lässt sie damit ihre Wünsche verwirklichen, in eine andere Rolle schlüpfen und bisher unbekannte Stärken entdecken – kurz: eine gemeinsame, unvergessliche Zirkuswoche erleben. Der Theaterzirkus Wunderplunder ist jeweils von Mai bis Oktober vor allem im Kanton Bern unterwegs.

Der Theaterzirkus Wunderplunder kann von Schulen, sonderpädagogischen Institutionen, Altersheimen, Elternvereinen engagiert werden – von allen, die ihre Träume aus-leben und sich kreativ und artistisch betätigen möchten.

Vom Purzelbaum zum Salto

Wöchentlich stehen rund 60 frischgebackene Artistinnen und Artisten mit Lampenfieber in der Manege und zeigen dem Publikum ein einzigartiges Programm. Egal, ob es ein schräger Purzelbaum oder ein perfekter Salto ist: Alle tragen etwas bei. Natürlich auch die Zirkusdirektion, die manchmal 7 Jahre alt ist und manchmal 92, und die mit-unter auch im Rollstuhl sitzt.

Vom Pionierprojekt zum Kleinbetrieb
Aus dem Pionierprojekt von 1984 (als vier Schülerinnen und Schüler der Schule für Sozialarbeit begannen, ihre Träume und ihre Phantasie zu leben) ist ein veritables Kleinunternehmen geworden. Die Tourneen sind gut gebucht und ihre Länge hat sich auf 18 Wochen eingependelt. Die Anzahl der Mitarbeitenden liegt seit einigen Jahren konstant bei 10 – Leute verschiedenster Herkunft, die alle versuchen, auf die Phantasien der Kinder einzugehen und mit ihnen ihre Träume zu verwirklichen. Sie reisen mit Holzwagen, einem richtigen Zirkuszelt und einem hellblauen Lastwagen voller Animationsmaterial und allerlei wunderlichem Plunder an und verwandeln die Umgebung in ein Zirkusdorf zum Anfassen. Das Winterquartier befindet sich in Burgdorf; dort werden die Tourneen geplant und das Theaterstück geprobt, das während der Tournee wöchentlich aufgeführt wird.

Ein gemeinnütziger Verein

Der Theaterzirkus Wunderplunder ist ein Verein mit 10 Aktivmitgliedern und 1100 Passivmitgliedern. Er ist gemeinnützig und nicht gewinnorientiert. Der Kulturpreis der Burgergemeinde Bern soll für Investitionen eingesetzt werden, die den Fortbestand des Unternehmens auch längerfristig sichern (Renovation von Zirkus-wagen, Beschaffung von Animationsmaterial, Anschaffung eines neuen Transporters usw.). Ausserdem ist vorgesehen, einen „Infrastruktur-Risiko-Fonds" einzurichten.

Weitere Auskünfte:
Andreas Kohli, Burgergemeindeschreiber, Tel. 031 328 86 00
RSS

RSS-Feed der Medienmitteilungen der Burgergemeinde Bern

RSS Icon