Burgergemeinde Bern: Überbrückungshilfe für Dampfzentrale

Publiziert: 21.12.2011

Die Dampfzentrale Bern steht im nächsten Jahr vor einer unerwarteten Finanzierungslücke: Die Stiftung, die sie seit drei Jahren unterstützt, wird 2012 eine vorübergehende „Pause“ einlegen. Just dieser Betrag ist jeweils zu hundert Prozent ins Programm investiert worden; damit hätte der Ausfall für die Kulturinstitution grosse Konsequenzen.

Angesichts dieser Situation hat die Burgergemeinde Bern beschlossen, die Dampfzentrale 2012 mit einem einmaligen ausserordentlichen Betrag von 50‘000 Franken zu unterstützen – dies mit der Begründung, „dass es der Dampfzentrale in den letzten drei Jahren gelungen ist, sich als das Berner Haus für zeitgenössischen Tanz und neue Musik zu etablieren."

Im Kulturleben der Stadt kommt der Dampfzentrale damit ein hoher Stellenwert zu.

Weitere Auskünfte:
Andreas Kohli, Burgergemeindeschreiber, Tel. 031 328 86 00
RSS

RSS-Feed der Medienmitteilungen der Burgergemeinde Bern

RSS Icon