Burgergemeinde Bern steht zu Vereinbarung bezüglich Verein Alternative

Publiziert: 09.09.2014

Der Verein Alternative wird ab dem 1. November 2014 für drei Monate einen Standort im
Saali beziehen. Das betreffende Landstück wird durch die Burgergemeinde Bern zur Verfügung
gestellt.

Wie in den vergangen Jahren trägt die Burgergemeinde Bern den politischen Entscheid, dem Verein Alternative im Wechsel mit der Stadt und dem Kanton einen Standort für alter-natives Wohnen zur Verfügung zu stellen. Nachdem die früheren Standorte aufgrund von Bauprojekten nicht mehr zur Verfügung stehen, musste ein alternativer Standort gesucht werden. Als einziger Standort zeichnete sich dabei ein Landstück im Saali ab. Dieses wird regelmässig durch den Zirkus Nock genutzt. Es liegt am Stadtrand von Bern und grenzt an das Alters- und Pflegeheim Tilia. Ab dem 1. November 2014 bis am 31. Januar 2015 wird es dem Verein Alternative zur Gebrauchsleihe überlassen. Das angrenzende Alters- und Pfle-geheim wird durch die Burgergemeinde Bern informiert.

Aktuelles
  • 14.12.2017
    Vorsicht beim Betreten des Waldes infolge des Sturmes Zubin
    Nach den stürmischen Böen vergangene Nacht ...
    Weiterlesen