Navigieren auf Burgergemeinde Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Suche

Suchresultate

196 Artikel gefunden.
Reif für die Insel? Nicht ohne Wein!
Haben Sie schon einmal vom mineralisch schmeckenden Schaumwein von der St. Petersinsel gekostet? Oder ein Glas vom würzigen, im Barrique ausgebauten Wein «Le philosophe» getrunken? Auf der St. Petersinsel im Besitz der Burgergemeinde Bern wird seit etwa 1000 Jahren Wein angebaut. Der beschauliche Rebberg liefert heute einen jährlichen Ertrag von rund 30 000 Litern. Am letzten Juni-Wochenende können im Burgerspital alle Weine der St. Petersinsel degustiert und bezogen werden.
Blumen, Beete und Bodenbeläge
Eine Altersinstitution? Das sind Wohnungen, Betreuung und medizinische Pflege. Richtig, aber es gehört noch mehr dazu. Auch ein Demenzgarten ist Teil des Angebots, wie im Burgerspittel im Viererfeld. Der Garten steigert die Lebensqualität von dementen Menschen und sorgt für sinnvolle Beschäftigung. Einblick in eine bunte Oase mitten in der Stadt Bern.
Von der Freude, Freude zu bereiten
Rund 80 Freiwillige stehen im Burgerspittel im Viererfeld und am Bahnhofplatz regelmässig im Einsatz. Sie helfen bei Anlässen, begleiten die Bewohnerinnen und Bewohner zum Arzt oder haben ganz einfach ein offenes Ohr für sie. Suzanne Jorns ist eine von ihnen. Sie hat mit ihrem Engagement eine erfüllende Tätigkeit gefunden.
Informationsveranstaltung: Freiwillige Mitarbeitende in den Institutionen der Burgergemeinde Bern
Die freiwillige und ehrenamtliche Arbeit ist in unserer Gesellschaft unentbehrlich. Für eine nachhaltige Sicherung der Lebensqualität ist sie unverzichtbar. Die individuellen Einsätze von freiwilligen Mitarbeitenden sind von unschätzbarem Wert und geniessen hohe Anerkennung. Die Burgergemeinde Bern will ihre Freiwilligenarbeit weiter ausbauen und lädt zur Informationsveranstaltung ein.
«Carmina Burana» – Spektakel mit dem Berner GenerationenChor
Der «Berner GenerationenChor» geht auf eine Initiative des «Berner GenerationenHauses» zurück und wurde mit dem Ziel gegründet, während der Umbauphase des Burgerspitals am Bahnhofplatz eine ideelle Brücke zum entstehenden Generationenhaus zu schaffen und den Generationengedanken während der Baustellenzeit besonders zu pflegen. Das Ensemble hat während des vergangenen Jahres unter Leitung von Patrick Secchiari Carl Orffs wohl berühmteste Komposition, die szenische Kantate «Carmina Burana», einstudiert.
«Äs isch eso» – Grosses Eröffnungsfest der Burgergemeinde auf dem Bundesplatz
Wer den Auftritt der Burgegemeinde Bern an der BEA verpasst hat, kann dies im August nachholen. Vom 22. August bis 11. September geht es in die zweite Runde. Dann steht der Panorama-Kubus mitten in der Stadt auf dem Bundesplatz. Zur grossen Eröffnung vom 22. August veranstaltet die Burgergemeinde auf dem Bundesplatz ein kunterbuntes Fest für Jung und Alt.
Tag der offenen Tür der Burgergemeinde Bern
Alle Abteilungen und Institutionen der Burgergemeinde Bern sowie die Gesellschaften und Zünfte öffnen ihre Türen und gewähren einen Blick hinter die Kulissen samt vielen Überraschungen.
«Carmina Burana» – Spektakel mit dem Berner GenerationenChor
Der «Berner GenerationenChor» geht auf eine Initiative des «Berner GenerationenHauses» zurück und wurde mit dem Ziel gegründet, während der Umbauphase des Burgerspitals am Bahnhofplatz eine ideelle Brücke zum entstehenden Generationenhaus zu schaffen und den Generationengedanken während der Baustellenzeit besonders zu pflegen. Das Ensemble hat während des vergangenen Jahres unter Leitung von Patrick Secchiari Carl Orffs wohl berühmteste Komposition, die szenische Kantate «Carmina Burana», einstudiert.
Spittelfest 2015 – Hereinspaziert!
Mit diversen Veranstaltungen in der Vorwoche.
Eiersuchen und «Eiertütsche»
Am Ostersamstag veranstaltet das Berner GenerationenHaus im Innenhof des Burgerspitals eine grosse Ostereiersuche mit anschliessendem «Eiertütsche». Über 500 Ostereier warten darauf, gefunden zu werden. Vorgängig werden diese im Rahmen einer «Fäger»-Aktion von Kindern in der Altersinstitution «Burgerspittel am Bahnhofplatz» bemalt. Die gefundenen Ostereier dürfen sofort mit selbstgemachten Züpfen und Broten sowie verschiedenen Getränken genossen werden. Die Ostereiersuche beginnt am Ostersamstag um 15 Uhr und endet um 17 Uhr. Äs het solangs het!

Paginierung

Weitere Informationen.

Fusszeile