Navigieren auf Burgergemeinde Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Suche

Suchresultate

115 Artikel gefunden.
Der Burgerspittel gehört zu den besten Arbeitgebern der Schweiz
Am 19. September 2018 wurde die Altersinstitution der Burgergemeinde Bern, der Burgerspittel, mit dem «Swiss Arbeitgeber Award» ausgezeichnet und gehört damit zu den besten Arbeitgebern der Schweiz. Der Burgerspittel stellt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Zentrum und fördert mit einer offenen Kommunikationskultur das Vertrauen und die Selbstverantwortung.
Lebensgeschichten lesen
Viele ältere Menschen haben das Bedürfnis, ihre Lebensgeschichten niederzuschreiben und späteren Generationen zu überliefern. In der neuen Veranstaltungsreihe «Edition Unik Café» lesen Autorinnen und Autoren im Berner GenerationenHaus aus ihren Büchern – zusammen mit ihren Kindern und Enkelkindern.
Der Burgerspittel gehört zu den besten Arbeitgebern in der Schweiz
Am 19. September 2018 wurde die Altersinstitution der Burgergemeinde Bern, der Burgerspittel, mit dem «Swiss Arbeitgeber Award» ausgezeichnet und gehört damit zu den besten Arbeitgebern der Schweiz. Der Burgerspittel stellt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Zentrum und fördert mit einer offenen Kommunikationskultur das Vertrauen und die Selbstverantwortung.
Im Burgerspittel geniesst die Ausbildung einen hohen Stellenwert
In der Schweiz leben heute rund 450 000 Menschen, die über 80 Jahre alt sind. Im Jahr 2030 werden es bereits 690 000 sein. Eine solche Zunahme bedeutet, dass beinahe doppelt so viele Mitarbeitende in der Pflege benötigt werden. Im Interview mit dem Medaillon sprechen Burgerspitteldirektor Eduard Haeni und die Ausbildungsverantwortliche Luzia Jäggi darüber, wie sie diese Herausforderung mit gezielten Massnahmen in der Ausbildung angehen.
Willkommen im langen Leben
Noch nie erreichten so viele Menschen ein so hohes Alter wie heute: Unsere Lebenserwartung hat sich im Laufe des letzten Jahrhunderts beinahe verdoppelt. Doch wie halten wir es eigentlich mit dem Alter(n)? Das Berner GenerationenHaus lädt zum Dialog über das lange Leben in einer alternden Gesellschaft.
Kurzer Lauf über das lange Leben
Die Ausstellung «forever young. Willkommen im langen Leben» im Berner Generationenhaus bietet mit einem multimedialen Rundgang Denkanstösse zum Alter(n) – zwischen schwindender Muskelkraft und steigender Zufriedenheit, Midlifecrisis und Fortschrittseuphorie, Altersweisheit und Jugendwahn.
Von der Freude, Freude zu bereiten
Rund 80 Freiwillige stehen im Burgerspittel im Viererfeld und am Bahnhofplatz regelmässig im Einsatz. Sie helfen bei Anlässen, begleiten die Bewohnerinnen und Bewohner zum Arzt oder haben ganz einfach ein offenes Ohr für sie. Suzanne Jorns ist eine von ihnen. Sie hat mit ihrem Engagement eine erfüllende Tätigkeit gefunden.
Volkshochschule Bern erhält einen Preis der Burgergemeinde
Der Verein Volkshochschule Bern (VHSBE) wurde 1919 mit dem Zweck, die Erwachsenenbildung und das Lernen zu fördern, gegründet. Heute nutzen rund 10'000 Teilnehmende jährlich ihr breites Bildungsprogramm, sowohl in der Stadt Bern als auch in den Regionsgemeinden. Das Angebot deckt die Bereiche Sprachen, Gesellschaft, Wissenschaft, Kultur, Gesundheit, Fitness, Tanzen und Kreativität ab. Die Volkshochschule ist auch Bildungspartnerin für Institutionen und Firmen.
Rundgang: «Stadt für alle»
Wie einfach ist es, sich als älterer Mensch in der Stadt Bern zu bewegen? Experten der Stadt zeigen auf einem Rundgang, wo Stolpersteine lauern - und was sie dagegen unternehmen.
Podium: Gegen Gewalt an Frauen im Alter
Vier Expertinnen diskutieren über Gewalt gegen Frauen* im Alter - und wie sie verhindert werden kann. Im Zentrum stehen Frauen mit Migrationshintergrund, die oft kein soziales Netz und kaum finanzielle Mittel haben.

Paginierung

Weitere Informationen.

Fusszeile