Von der Freude, Freude zu bereiten

Publiziert: 17.07.2019
Porträt Suzanne Jorns_geschnitten-neu.jpg

Rund 80 Freiwillige stehen im Burgerspittel im Viererfeld und am Bahnhofplatz regelmässig im Einsatz. Sie helfen bei Anlässen, begleiten die Bewohnerinnen und Bewohner zum Arzt oder haben ganz einfach ein offenes Ohr für sie. Suzanne Jorns ist eine von ihnen. Sie hat mit ihrem Engagement eine erfüllende Tätigkeit gefunden.

TEXT: CLOÉ ROM / BILD: MARTIN GRASSL

Den Menschen etwas zurückgeben – dafür hat sich Suzanne Jorns, gelernte Direktionssekretärin aus Bern, vor einigen Jahren nach ihrer Pensionierung entschieden. Auf ihre jetzige Aufgabe als Freiwillige im Burgerspittel im Viererfeld (Institution der Burgergemeinde Bern) wurde sie 2014 durch die Infoveranstaltung «herzlich, engagiert, freiwillig» aufmerksam. Dort lernte sie die Tätigkeiten der freiwilligen Mitarbeitenden kennen. Anschliessend wurde sie als «Springerin auf Anfrage» engagiert.

Individuell auf die Bewohner eingehen
Jeden Montagnachmittag leistet Suzanne Jorns freiwillige Arbeit in der Pflegeabteilung im Burgerspittel im Viererfeld. Bereits am Morgen freut sie sich auf die Arbeit: «Es bedeutet mir viel, zu spüren, dass die Bewohnerinnen und Bewohner meinen Besuch jedes Mal freudig erwarten». Vor jedem Einsatz erfährt sie vom Pflegepersonal, ob es Bewohnende gibt, die keinen Besuch empfangen können – zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen.

Ihren Arbeitstag beginnt Suzanne Jorns mit einem Rundgang durch die 16 Zimmer der Pflegeabteilung, ehe sie einen Schwatz mit den Bewohnerinnen und Bewohnern hält. «Besonders spannend finde ich, dass die Gespräche je nach Gegenüber ganz unterschiedlich verlaufen, und dass ich individuell auf alle Bewohnerinnen und Bewohner eingehen kann», erzählt sie. Nebst den Gesprächen bleibt auch Zeit, um mit den Bewohnern Karten zu spielen oder sie einfach durch den Nachmittag zu begleiten. «Ich finde es toll, dass ich selber mitentscheiden kann, welche Aktivitäten ich übernehmen will. Schliesslich sollen sie ja den Bewohnenden und auch mir Spass machen», freut sich die Pensionierte. Zusätzlich zu den wöchentlichen Einsätzen hilft sie an Anlässen wie dem Weihnachtsfest, dem Sommerfest und dem Tag der offenen Tür mit.

Eine Arbeit mit Mehrwert
Die Arbeit, die Suzanne Jorns und die 80 weiteren Freiwilligen im Burgerspittel leisten, wird nicht nur von den Bewohnenden und den Mitarbeitenden sehr geschätzt, sondern ist auch für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert. Denn was gibt es Schöneres, als wenn jemand der Gesellschaft etwas zurückgeben will?

Bärner Müschterli

Gigele und gugle mit bärnischi Anekdote, erzellt vom J. Harald Wäber.

Bärner Müschterli

Kulturtipps

Bücher oder CDs, welche im Zusammenhang mit der Burgergemeinde stehen oder von ihr initiiert, respektive speziell gefördert wurden.
Kulturtipps

Medaillon Print

Digital lesen

Das Medaillon als PDF

Gedruckt bestellen

Burgergemeinde Bern
Medaillon
Bahnhofplatz 2
Postfach
3001 Bern
+41 31 328 86 00