Der Kulturpreis 2014 ging ans «shnit International Shortfilmfestival»

Publiziert: 26.09.2014
IMG_7549.JPG

Der Kulturpreis wurde 2014 vor grossem Publikum verliehen. Der Akt unter freiem Himmel auf dem Bundesplatz beinhaltete zugleich den diesjährigen Auftritt der Burgergemeinde Bern im Rahmen von ÄS ISCH ESO. Ausgezeichnet wurde das shnit International Shortfilmfestival. Die Burgergemeinde würdigte damit das innovative Konzept des international bekannten Anlasses. Geehrt wurden die über zehnjährige Aufbauarbeit und die einmaligen Verdienste für das Medium Kurzfilm, aber auch die damit verbundene kulturelle Ausstrahlung Berns.

TEXT UND BILD: MARTIN GRASSL

Die Farbe Pink war Devise des Abends, steht sie doch prominent für den diesjährigen Kulturpreisempfänger, das shnit International Shortfilmfestival. Nebst diversen Aufbauten in der Kultfarbe war auch das Bier im Barausschank auf dem Bundesplatz pink! Das Swiss Jazz Orchestra heizte dem grossen Publikum von Anfang mit Soundtracks einstiger Filmklassiker ein. Durch den Abend moderierte SRF-Frau Rebecca Villiger, welche zunächst das Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Burgergemeinde suchte. Sie erläuterten im Einzelnen die Entstehungsgeschichte des einmaligen Anlasses, informierten aber auch über das besondere Wesen der Burgergemeinde. Das Publikum erfuhr somit auf kurzweilige Art viel Neues über unsere Gemeinde und ihre Aktivitäten.

Danach ging es ans Eingemachte. Dazu bat die Moderatorin Vizeburgergemeindepräsident Rudolf Stämpfli, Kulturkommissionspräsident Georg Pulver sowie die beiden shnit-Leitenden, Olivier van der Hoeven und Reta Guetg zur feierlichen Preisübergabe auf die Bühne. Dieses Jahr wurde zum ersten Mal auch ein bronzener Bär mitüberreicht.
Anstelle einer Laudatio erfolgte eine interessante Diskussionsrunde zusammen mit Islamwissenschaftler Reinhard Schulze, welcher die politische Wichtigkeit des Mediums Kurzfilm gerade für die arabische Welt betonte, und damit besonders den shnit-Playground Kairo hervorhob. Hierbei wurde auch die Breite von shnit mit seinen zeitgleichen Dependancen auf allen Kontinenten gewürdigt.

Der Kulturpreis

Jedes Jahr verleiht die Burgergemeinde Bern den Kulturpreis. Die mit 100 000 Franken dotierte Auszeichnung gilt als eine der grössten ihrer Art. Im Zentrum stehen Institutionen oder Aktivitäten aus Bereichen wie Theater, Ballett, Musik/Konzerte, Literatur und bildende Kunst.

Verliehene Kulturpreise

Bärner Müschterli

Gigele und gugle mit bärnischi Anekdote, erzellt vom J. Harald Wäber.

Bärner Müschterli

Kulturtipps

Bücher oder CDs, welche im Zusammenhang mit der Burgergemeinde stehen oder von ihr initiiert, respektive speziell gefördert wurden.
Kulturtipps

Medaillon Print

Digital lesen

Das Medaillon als PDF

Gedruckt bestellen

Burgergemeinde Bern
Medaillon
Bahnhofplatz 2
Postfach
3001 Bern
+41 31 328 86 00