Navigieren auf Burgergemeinde Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Podium: Gegen Gewalt an Frauen im Alter

Vier Expertinnen diskutieren über Gewalt gegen Frauen* im Alter - und wie sie verhindert werden kann. Im Zentrum stehen Frauen mit Migrationshintergrund, die oft kein soziales Netz und kaum finanzielle Mittel haben.

ICS Export
Wann
  • 03.12.2019 von 18:30 bis 20:00
Wo

Berner Generationenhaus CaféBar, Bahnhofplatz 2, 3011 Bern

Gewalt gegen Frauen* umfasst verschiedene Formen, zum Beispiel physische oder psychische Gewalt durch Angehörige oder Pflegende. Strukturelle Gewalt äussert sich aber auch in den tiefen Renten, die Frauen* im Gegensatz zu Männern erhalten. Besonders schwierig ist die Situation für Frauen mit Migrationshintergrund, die teilweise isoliert sind. 

Wie ist die Situation von älteren Frauen mit Migrationshintergrund? Welche besondere Herausforderungen stellen sich ihnen? Und welche Unterstützung ist möglich? Darüber diskutieren vier Expertinnen aus den Bereichen Alter, Gender und Migration: 

Hildegard Hungerbühler: Ethnologin, Vize-Präsidentin Nationales Forum "Migration und Alter", Leiterin Abteilung Grundlagen und Entwicklung beim Schweizerischen Roten Kreuz

Prof. Dr. Eva Soom-Ammann: Sozialanthropologin, Leiterin IF Psychosoziale Gesundheit an der Berner Fachhhochschule

Jael Bueno: Soziologin, ehemalige Leiterin Frauenhaus, Verein FRAUEN 50Plus

Aysel Güllü KorkmazErziehungswissenschaftlerin, Sozialarbeiterin, Migrationsexpertin 

Das Podiumsgespräch wird moderiert von Serena Dankwa, Geschlechterforscherin und Journalistin. 

Die Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen*» thematisiert 2019 Gewalt an Frauen* im Alter und wird von der feministischen Friedensorganisation «cfd Christlicher Friedensdienst» organisiert. 

Die Teilnahme ist kostenlos.

In Zusammenarbeit mit dem «cfd Christlicher Friedensdienst»

Weitere Informationen.

Medien

Medienmitteilungen der Burgergemeinde

Fusszeile