Wissenswertes

Das Burgerjahr 2017 ist der aktuelle Jahresbericht der Burgergemeinde Bern, welchem vielerlei zu entnehmen ist. Unter anderem dies:

KCB_Bild 3_Decke Restaurant EG_180424.jpg

Zurzeit wird die kulturträchtige Stätte des Casinos Bern fit gemacht für die Zukunft. Wiedereröffnung ist im Spätsommer 2019.

Die Burgergemeinde Bern ist im Besitz von 3668 Hektaren Waldfläche.

124 302 Kinder und Erwachsene besuchten 2017 das Naturhistorische Museum der Burgergemeinde Bern. Über 7852 waren es allein in der Museumsnacht.

Die Kulturkommission der Burgergemeinde Bern behandelte 2017 insgesamt 706 Gesuche. In 529 Fällen sprach sie insgesamt knapp 1,5 Millionen Franken.

Im Casino Bern fanden 2017 502 Veranstaltungen statt.

2017 wurde der Sozialpreis der Burgergemeinde zum sechsten Mal verliehen und ging an zwei einmalige Institutionen aus Bern verliehen. Der Verein «beraber» wurde mit 30‘000 Franken und das «Internetcafé Power-Point» mit 20‘000 Franken honoriert. Die Burgergemeinde ehrt damit das aussergewöhnliche Engagement beider Organisationen im Zeichen der Integration.

Mehr als zwei Jahre war das Bibliotheksgebäude an der Münstergasse 61+ 63 renoviert worden. Entstanden ist ein offenes, transparentes Gebäude, welches den Anforderungen an einen modernen Bibliotheks- und Archivbetrieb ebenso genügt, wie es der historischen Bedeutung des prächtigen Barockbaus mitten im UNESCO-Weltkulturerbe entspricht.

68 Personen wurde 2017 das Burgerrecht erteilt.

2017 unterstützte die Burgergemeinde 24 junge Frauen und Männer beim Erlernen eines Berufs sowie deren 18 mithilfe von Praktika-Stellen..

Die Anzahl Burgerinnen und Burger belief sich per Ende 2017 auf 18'427.

Über 500 Personen arbeiteten 2017 für die Burgergemeinde Bern.

Die Zahl der Zünfte und Gesellschaften liegt bei 13.

14 000 Lämpchen schmückten die 30 Meter hohe Douglasie vor dem Historischen Museum während der Adventszeit.

Burgerjahr 2017 mit vielen weiteren Informationen lesen