Wissenschaftsförderung

Die Burgergemeinde stellt sich in den Dienst der Wissenschaft. Zum einen betreibt sie eigene wissenschaftliche Einrichtungen, zum anderen unterstützt sie mit verschiedenen Stiftungen und mit weiteren Beiträgen wissenschaftliche Arbeiten in Bern.

Das wissenschaftliche Engagement der Burgergemeinde ist vielfältig. Gemeinsam mit dem Kanton und der Stadt Bern trägt die Burgergemeinde das Bernische Historische Museum, und sie finanziert das Zentrum Historische Bestände der Universitätsbibliothek Bern. Sie unterstützt wissenschaftliche Projekte an der Universität Bern mit Beiträgen. Zudem hat sie mehrere wissenschaftlich-kulturelle Stiftungen mit grosser Ausstrahlung errichtet, darunter die Albrecht von Haller-Stiftung und die Museumsstiftung für Kunst der Burgergemeinde Bern. Die Kocher-Villa steht als «Haus der Universität» der Universität und auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Überdies betreibt die Burgergemeinde mit der Burgerbibliothek und dem Naturhistorischen Museum eigene wissenschaftliche Einrichtungen.

Beiträge an Universitäts-Projekte

Um ihre Verbundenheit mit der Universität Bern zu unterstreichen, richtet die Burgergemeinde Bern ab dem Jahr 2013 einmalige, kleinere Beiträge an wissenschaftliche Vorhaben und Projekte der Universität Bern aus. Diese ersetzen die bisherigen Beiträge der aufgelösten Hochschulstiftung der Burgergemeinde Bern.

Für die Antragstellung steht Ihnen unter foerderung.bgbern.ch ein webbasiertes Eingabetool zur Verfügung. Dort finden Sie auch die Förderkriterien und Einreichefristen.

Bitte beachten Sie, dass Gesuche nur noch elektronisch via dieses Tool entgegengenommen werden!